de | en

Hermanns Wagner Brück Rechtsanwälte

Johann Brück

JOHANN
BRÜCK

Johann Brück

Born in 1969
Attorney-at-Law since 1996

Education
University of Heidelberg

Professional Background
Since 2002 partner with
Hermanns Wagner Brück Rechtsanwälte

2000 – 2002
Associate, Rechtsanwalt Dr. Hermanns, Meerbusch

1999 – 2000
In-house lawyer, Deutsche Post AG, Bonn
Head of the Division antitrust law and international post

1996 – 1998
Associate, Rechtsanwälte Von der Seipen & Partner, Dresden

Further activities and memberships

Member of the Kuratorium of the Research Institute for Economic Constitution and Competition e.V. (FIW), Cologne
Member of the Association for Studies of Antitrust Law e.V.

Languages
German, English

Publications

> Die neue EG-Kartellverfahrensordnung - Umdenken auch in Schiedsverfahren in: SchiedsVZ 3/2004, S. 117 [gemeinsam mit Dr. Ferdinand Hermanns]
Ersatz ohne Schaden, in: Financial Times Deutschland, 23.08.2005

> Private Enforcement of Competition Law in: ABA Section of Antitrust Law, International Antitrust Bulletin, Spring 2006, S. 5

> Unternehmensrisiko Kartellverstoß - Was dürfen Sie, was müssen Sie lassen? in: RAS International, April 2006, S. 34

> Leniency in Germany in: ABA Section of Antitrust Law, International Antitrust Bulletin, Summer 2006, S. 3

> Rechtsprechungsbericht zum Europäischen Kartellrecht 2005/06 in: GPR Zeitschrift für Gemeinschaftsprivatrecht 3/2007, S. 144 [gemeinsam mit Dr. Philipp Zurkinden]

> Compensation and Deterrence: Private Enforcement of Antitrust Rules in Germany in: Bloomberg European Business Law Journal, Quarter 2 2007, S. 303

> Bundeskartellamt zu Mittelstandskooperationen – Möglichkeiten und Grenzen der Zusammenarbeit in: RAS International, September 2007, S. 22

> A Practical Guide to National Competition Rules Across Europe, Second Edition, Country Chapter Germany, London 2007 [Co-Autor]

> Münchener Kommentar Europäisches und Deutsches Kartellrecht, München 2008 [Co-Autor]

> Wettbewerb auf nachgelagerten Märkten – Kein Anspruch auf Wartungs- und Reparaturunterlagen, Softwarezugang oder Schulungen, WRP 9/2008, S. 1160 ff. and FIW Tagungsband Kölner Seminar 2008, S. 71 ff.

> Münchener Kommentar zum Europäischen und Deutschen Wettbewerbsrecht (Kartellrecht) Band 3: Beihilfenrecht und Vergaberecht, 2011, [Co-Autor]

> Keine Fortsetzung der großzügigen BGH-Rechtsprechung zum Fortsetzungsfeststellungsinteresse, WuW, 3/2011, S. 255 ff.

> Mehr Mut zur Gelassenheit – Noch ein Beitrag zur Diskussion über vertikale Wettbewerbsbeschränkungen, WRP 3/2011, Editorial

HWB